Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Veranstaltungen’ Category

Für den 3. Mai ist ein öffentlicher Vortragsabend geplant, um über die aktuellen archäologisch-historischen Forschungen in Ankum zu informieren. Dies ist nun der zweite Vortragsabend in diesem Jahr und der insgesamt vierte in Ankum seit Beginn der Grabungen.

Die Veranstaltung findet in „Haus Kirchburg“ in Sichtweite der aktuellen Ausgrabung statt, der Eintritt ist frei, Beginn: 19 Uhr.

Es sprechen Dr. Daniel Lau über die aktuellen Grabungen im Kirchenhof sowie Thomas Raimann über sein Promotionsvorhaben im Fach Geschichte des Mittelalters an der Universität Osnabrück.

Bei guter Witterung wird es eine kurze Besichtigung der Grabungsflächen geben.

Advertisements

Read Full Post »

Ort: Zimeliensaal der Universitätsbibliothek Osnabrück (Eingang Alte Münze)
Der Eintritt ist frei!

Daniel Lau, Stadt- und Kreisarchäologie Osnabrück und Thomas Vogtherr, Universität Osnabrück:

Archäologisch-historische Forschungen an der Kirchenburg zu Ankum

Die geplante Sanierung der Umfassungsmauer des „Artländer Doms“ in Ankum brachte im August 2009 die Archäologie ins Spiel. An mehreren Stellen außerhalb und innerhalb der Nordmauer wurden kleine Sondagen angelegt, um etwas über die Baugeschichte der Mauer zu erfahren. Durch Zufall wurde dabei auch ein mittelalterliches Grubenhaus angesch…nitten (ein Handwerkshaus, vermutlich eine Schmiede) – dies und die Funde aus dem Umfeld einer Oberschicht (Reitersporn, verzierter Trensenknebel, rheinländische Importkeramik) ließen erste Vermutungen auf eine zentralörtliche Funktion Ankums im 9.–11. Jahrhundert aufkommen.
Durch weitere Ausgrabungen im Frühsommer 2010 konnten diese Beobachtungen bestätigt werden. Es lassen sich zur Zeit mindestens 4 „Aktivitätsphasen“ von der ausgehenden Karolingerzeit bis in die Zeit des Hochmittelalters (12./13. Jh.) nachweisen. Die Funde aus dem Jahre 2009 werden nun ergänzt durch Funde zweier gussbronzener Scheibenfibeln (spätkarolingisch), einer Bronzenadel (ottonisch) und weiterer Importkeramik (9.–12. Jh.).
Die mit Mitteln des niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur geförderten weiteren Forschungen in Ankum gehen seit September 2010 in eine dritte Runde und diesmal in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Geschichte des Mittelalters an der Universität Osnabrück. Gemeinsam sollen nun die archäologischen und historischen Quellen zusammengetragen werden, um die Bedeutung und Rolle Ankums in der Zeit vom 9.–12. Jh. zu erforschen.
Im Vortrag werden die bisherigen Forschungsergebnisse aus archäologischer und aus historischer Perspektive vorgestellt.

Veranstalter: Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück

Read Full Post »